Aktuelles aus der BDB-Musikakademie

In der Blasmusik ist sein Name ein Begriff. Es dürfte wohl kaum einen Blasmusiker geben, der nicht schon einmal ein Werk aus seiner Feder gespielt hat. Die Rede ist von Marco Pütz. Der Luxemburger Saxophonist und Komponist hat mehr als 80 Werke komponiert, rund die Hälfte davon für Blasorchester. Internationale Anerkennung erfuhr Marco Pütz erstmals 1995 mit dem Gewinn des ersten Preises beim „International Clarinet Association Composition Contest“(USA). Seitdem wird seine Musik weltweit aufgeführt und ist zunehmend auch in den Programmheften namhafter Festivals zu finden. Allein beim WMC in Kerkrade war er seit 2001 sechs Mal mit seinen Kompositionen vertreten. Und doch ist das Komponieren nur eine Facette seines musikalischen Schaffens. Schließlich hat Marco Pütz zudem eine Professur für Saxophon, Kammermusik und Orchestration/Instrumentation am Konservatorium Luxemburg inne, ist ein gefragter Solist und hat sich auch als Dirigent einen Namen gemacht. Anhand seiner Werke wird er im September im Kurs C3-Plus mit den Teilnehmern an den Themen Instrumentation, Interpretation und Partitur-Studium arbeiten und gemeinsam mit Marc Lange und Markus Mauderer die Dirigenten bei ihrer Probenarbeit mit dem Orchester coachen.

Der Kurs findet vom 07. -09. September in der BDB-Musikakademie statt.

Jetzt hier anmelden!>>