Die neuen C-Kurse: Neue Ausbildungswege zum C3-Dirigenten und C2-Instrumentallehrer

Die BDB-Musikakademie hat in ihrem Bildungsprogramm zahlreiche Seminare und Kurse rund um das Thema Blasorchesterleitung. Flaggschiff des Lehrgangssystems ist jedoch seit vielen Jahren der C3-Kurs, die Ausbildung zum Blasorchesterdirigent.

Der C3-Kurs ist genauso wie die Ausbildung zum Instrumentallehrer (C2) einjährig, erstreckt sich über vier Theorie-, fünf Praxisphasen und zwei Prüfungsphasen und schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung.

Seit der Reformierung der C-Kurse sind die Ausbildungen zum Blasorchesterdirigenten oder zum Instrumentallehrer im Musikverein umfassender und praxisorientierter geworden. Üben und Wiederholen nehmen nun einen noch höheren Stellenwert ein und der Lehrplan wurde erweitert.

Bewährte Themenfelder wie Harmonielehre, Schlagtechnik und Probengestaltung werden beibehalten und um Schwerpunkte ergänzt wie: Kommunikations- und Beziehungsdidaktik, Persönlichkeitsentwicklung, Körpererfahrung, Intonationskunde und Audiation.

Zudem wurden die beiden Ausbildungen mit einander verzahnt. Wer den C2-Kurs absolviert, kann sich die Theorie auf den C3-Kurs anrechnen lassen.